Ein Anlass mit Herz und vielen Attraktionen

An der Nebiker Kilbi war einiges los. Angefangen mit dem Karussell für die Kleinen, den Kämpfen in den Putschautos und den Versuchen, beim Schiessen einen Preis zu gewinnen. Nach ihrem letztjährigen 50 Jahre-Jubiläum änderte die Pfarrei kurzerhand ihren Stand in 51 Jahre um. Gross und klein versuchten ihr Glück beim Bälle werfen. Ihre 60 Jahre feierte die Dorfgemeinschaft mit Pfeilwerfen. Hier galt es die richtigen Karten zu treffen, um künftig viele Trümpfe in der Hand zu halten und ein Res zu gewinnen. Bereits ein bisschen Oktoberfeststimmung kam bei den Flohguuggern auf. Doch den grössten Andrang gab es bei der Feldmusik. Alle wollten ein riesiges Lebkuchenherz gewinnen oder wenigstens ein kleines. Und wusste jemand nicht, was er zu Abend essen wollte, war diese Frage schnell gelöst. Wie bereits im letzten Jahr boten die Mitglieder der Pagode Vien Minh ihre vietnamesischen Köstlichkeiten an. Hungern musste mit all den Angeboten an Trink- und Esswaren am Nebiker Kilbi-Wochenende niemand.

Hier ein paar Bildimpressionen der WB-Fotografin Sonja Grob. 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.