Zwei von drei Finalisten sind bekannt

Am 3. Spieltag des Amtscups 2019 am Freitagabend sind zwei weitere Entscheidungen gefallen: In der Gruppe B sicherte sich der FC Altbüron-Grossdietwil die Teilnahme an den Finalspielen und in der Gruppe C siegte Willisau II gegen das oberklassige Schötz II und qualifizierte sich ebenfalls für den Finalabend am kommenden Donnerstag.

Der FC Algro (hier Arbias Binaku im ersten Spiel gegen Zell) kämpft um den Sieg am diesjährigen Amtscup. Foto pbi

Der FC Altbüron-Grossdietwil hat am Freitagabend auch sein zweites Spiel am diesjährigen Amtscup gewonnen. Nach dem 5:3-Erfolg zum Auftakt gegen Gastgeber Zell setzte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Bossart auch gegen Wauwil-Egolzwil aus der 4. Liga mit 2:1 durch. Damit kämpfen die Algroaner am kommenden Donnerstag, ab 19 Uhr, um den Sieg beim Amtscup 2019.

Dabei werden es die Algroaner mit Willisau II zu tun bekommen. Die Willisauer setzten sich ebenfalls am Freitag etwas überraschend mit 3:1 gegen das oberklassige Schötz II durch . So kamen die Hinterländer nach dem 2:1 am Mittwoch gegen Nebikon ebenfalls zum zweiten Sieg und qualifizierten sich für den Finalabend.

Wer das Finaltrio vervollständigt, kommt am kommenden Dienstag aus. Dann treffen in der Gruppe A um 20.30 Uhr die 3.-Ligisten Dagmersellen und Grosswangen-Ettiswil aufeinander. Der Titelverteidiger aus dem Rottal müsste die Begegnung mit vier Toren Unterschied gewinnen, um den Finaleinzug noch zu schaffen. Die andere Partie am kommenden Dienstag zwischen Gastgeber Zell und Wauwil-Egolzwil (18.45 Uhr) ist für den weiteren Verlauf des Amtscups bedeutungslos. Beide Mannschaften sind bereits ausgeschieden.

Patrik Birrer

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.