Das Buch zur Burgruine Kastelen

Das Buch zur Burgruine Kastelen

Bruno Bieri hat ein Buch zur Burgruine Kastelen verfasst. Foto Norbert Bossart

«Auferstandenes Wahrzeichen des Luzerner Hinterlandes»: Unter diesem Titel erscheint am Freitag ein Buch über die Burgruine Kastelen. Autor ist der Willisauer Bruno Bieri.

Kastelen wird von Fachleuten als bedeutendste Burgruine des Kantons Luzern bezeichnet und ist einzigartige Zeugin mittelalterlicher Baukunst. Nun liegt das Werk «Auferstandenes Wahrzeichen des Luzerner Hinterlandes» von Bruno Bieri vor, welches detailreich die Geschichte der Kastelen erläutert und über die Rettung des imposanten Baus berichtet. Der Autor aus Willisau informiert auch über Sagen und Geschichten rund um die Kastelen. Wichtiger Bestandteil des Buches sind die prägnanten Fotos von Bruno Bieri, die über Jahre entstanden sind.

Als ehemaliger Redaktor der Heimatkunde des Wiggertals sowie als langjähriger Präsident des Vereins Burgruine Kastelen war Bieri als Autor praktisch vorbestimmt. Die eigentliche Arbeit hatte er vor drei Jahren aufgenommen. Zum Jubiläum «20 Jahre Verein Burgruine Kastelen» schuf er eine Tonbildschau.

Am Freitagabend wird nun im «erlebnis agrovision» auf dem Burgrain zur Vernissage des neuen Buchs geladen.

Der WB stellt das Werk und den Autor in der Ausgabe vom Dienstag, 12. März, ausführlich vor. 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.