Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Der Güterschuppen und das einstige Schaltergebäude müssen für den Bau neuer Rampen weichen, damit der Bahnhof behindertengerecht wird. Obwohl die Gemeinde Reiden an das 8,1-Millionen-Franken-Projekt der SBB keinen Rappen beisteuern muss, will sie Einsprache erheben.  Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Printausgabe des "Willisauer Bote" vom Dienstag.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.