Zweimal Silber für Rolf Hodel

Am Samstag vor einer Woche wurde in Obernau der 29. Kleinkaliber-Kantonalmatch des Luzerner Kantonalschützenvereins (LKSV) ausgetragen. Sowohl im Liegendmatch wie auch im 3-Stellungsmatch musste sich der Hergiswiler Rolf Hodel nur Fabio Sciuto geschlagen geben.

Der Hergiswiler Rolf Hodel (links, Zweiter) und der Dagmerseller Peter Bucher (rechts, Dritter) mussten sich beim 3-Stellungsmatch am Kleinkaliber-Kantonalmatch nur Fabio Sciuto geschlagen geben. Foto Franz Glanzmann
Patrik Birrer

Aufgrund der gegenwärtigen CoronaSituation wurde der diesjährige Kleinkaliber-Kantonalmatch der Luzerner Schützinnen und Schützen statt in der Schiesssporthalle Luzern Indoor in der Aussenanlage in Obernau ausgetragen. Gleichwohl fiel die Beteiligung im Vergleich zu den Vorjahren deutlich geringer aus. Dies hatte möglicherweise mit der gleichzeitig stattfindenden Schützenfestwoche des Eidgenössischen Schützenfests in Luzern zu tun.
 

Sciuto einmal hauchdünn und einmal klar vor Hodel
Im Liegendmatch fiel die Entscheidung um den diesjährigen Kantonalmeistertitel hauchdünn. Nach 60 Schüssen trennte die beiden Erstplatzierten nur die Winzigkeit eines Zehntelpunkts: Fabio Sciuto setzte sich mit 619.7 Punkten vor Rolf Hodel aus Hergiswil mit 619.6 Punkten durch. Nach fünf von sechs Passen hatte Sciuto bereits wie der sichere Sieger ausgesehen und mit mehr als vier Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz geführt. In der letzten Passe kam er dann aber nicht mehr über 100.7 Punkte heraus und hätte Hodel, der mit den letzten zehn Schüssen sehr starke 104.9 Punkte erzielte, um ein Haar noch an sich vorbeiziehen lassen müssen. Den 3. Rang belegte Karin Kläntschi Dahinden aus Emmenbrücke mit 616.6 Punkten. Sie lag damit ebenfalls nur ganz knapp vor Erwin Stalder aus Willisau mit 616.3 Punkten.
Im 3-Stellungsmatch stellten sich nur vier Schützen dem Wettkampf. Und die Reihenfolge ganz an der Spitze lautete gleich wie beim Liegendmatch. Mit 573 Punkten lag Sciuto in dieser Disziplin schliesslich aber klar vor Rolf Hodel der 562 Punkte totalisierte. Auf Rang 3 klassierte sich Peter Bucher aus Dagmersellen mit 557 Punkten. pbi

 

Schiessen. 29. Kleinkaliber-Kantonalmatch des Luzerner Kantonalschützenvereins. 3-Stellung Elite (4 klassiert): 1. Fabio Sciuto, Sachseln, 573 Punkte; 2. Rolf Hodel, Hergiswil, 562; 3. Peter Bucher, Dagmersellen, 557. 4. Thomas Stadelmann, Luzern, 551. – Liegendmatch Elite/Jugendliche (15 klassiert): 1. Fabio Sciuto, Kerns, 619.7 Punkte; 2. Rolf Hodel, Hergiswil, 619.6. 3. Karin Kläntschi Dahinden, Emmenbrücke, 616.6; 4. Erwin Stalder, Willisau, 616.3. 5. Daniel Fischer, Sursee, 613.4.

 

Stefanie Bugmann erneut Dritte

Schiessen Nachwuchsschützin Stefanie Bugmann vom Pistolenclub Pfaffnerntal hat ihren letztjährigen Erfolg am Schweizerischen Jugendfinal der Kategorie U17 in Stans wiederholt und gewann erneut die Bronzemedaille.

21 Nachwuchsschützinnen und -schützen aus der ganzen Schweiz hatten sich für den Schweizerischen Jugendfinal der Kategorie U17 in Stans qualifiziert. In einem hochklassigen halben C-Match (je 15 Schüsse Präzision und Schnellfeuer) wurden die acht Finalistinnen und Finalisten für den Ausstich erkoren. Stefanie Bugmann vom Pistolenclub Pfaffnerntal zeigte dabei eine starke Leistung und qualifizierte sich mit 265 Punkten als Viertplatzierte souverän für den Final.


Dort brauchte es nicht nur eine gute Schiessleistung und Nerven, sondern auch etwas Glück. So verabschiedete sich der letztjährige Sieger und Zweite der Qualifikation, Alexander Reimann von der SSG Frauenfeld, schon früh aus dem Wettkampf, während sich der Sechstplatzierte der Qualifikation, Marcel Fankhauser von den Pistolenschützen Schangnau, schliesslich als Sieger feiern lassen konnte. Stefanie Bugmann konnte sich gegenüber der Qualifikation um einen Rang verbessern und schaffte als Dritte wie im Vorjahr den Sprung auf das Podest. Der neuerliche Gewinn der Bronzemedaille ist der verdiente Lohn für eine starke Leistung und ihre fleissige Trainingsarbeit. Die Freude über diesen Erfolg bei der in Balzenwil/AG wohnhaften Stefanie Bugmann ist riesig.

 

Nachwuchskurs startet
Bereits Ende Oktober startet ein neuer Nachwuchskurs für Luftpistolenschützinnen und -schützen beim Pistolenclub Pfaffnerntal. Interessierte Mädchen und Knaben ab Jahrgang 2011 dürfen mitmachen. Das Leiterteam freut sich auf zahlreiche Anmeldungen unter [email protected] nab

 

Schiessen. Schweizer Jugendfinal. Pistole 25 Meter. Kategorie U17 (20 klassiert). Final: 1. Marcel Fankhauser, PS Schangnau, 15 Treffer; 2. Roy Grünenwald, PC Rümlang, 13; 3. Stefanie Bugmann, PC Pfaffnerntal, 11. – Qualifikation: 1. Roy Grünenwald, PC Rümlang, 276 Punkte; 2. Alexander Reimann, SSG Frauenfeld, 270; 3. Michelle Metz, PC Rümlang, 270.; 4. Stefanie Bugmann, PC Pfaffnerntal, 265 (alle für Final qualifiziert). – Ferner: 9. Aaron Widmer, PSB Reiden, 246; 14. Romeo Alfano, PSB Reiden, 224; 20. Tim Aregger, PSB Reiden, 156. – Gewehr 50 Meter. Kategorie U17 (liegend frei; 34 klassiert). Final: 1. Alina Schmid, KK Buchholterberg, 245.2 Punkte; 2. Martina Herrli, SV Monstein, 242.3; 3. Michelle Degen, Sps Pratteln, 222.5. – Qualifikation: 1. Alina Schmid, KK Buchholterberg, 407.4 Punkte; 2. Leonie Heuberger, Sps Winistorf, 406.3; 3. Martina Herrli, SV Monstein, 406.2. (alle für den Final qualifiziert). – Ferner: 23. Anina Hauri, SpS Dagmersellen, 393.6. – Kategorie U15 (liegend aufgelegt; 16 klassiert): 1. Lina Kunz, SpS Wila-Turbenthal, 186.00. 2. Miriam Reinold, SpS St. Gallenkappel, 182.75. 3. Lucas Schmid, SSV Igis-Landquart, 179.33. 4. Soraya Nyffeler, SpS Fischbach, 179.00.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.