Tobias Portmann ausgeschieden

Für den Willisauer Tobias Portmann endete die Junioren-WM in der estnischen Hauptstadt Tallinn mit zwei Niederlagen. Nachdem sich sein Achtelfinal-Bezwinger am Montagabend bis in den Final vorgekämpft hatte, durfte der 20-Jährige am Dienstagvormittag zur Repechage antreten. Dort unterlag er dem Russen Alen Kudzoev.

Tobias Portmann (rechts) schied gegen den Ukrainer Erik Arushanian aus. Foto Screenshot unitedworldwrestling.com

Nach einem Freilos in der Qualifikation traf Tobias Portmann am Montagvormittag an der Junioren-WM in Tallinn in der Klasse bis 70 kg, Freistil, auf den Ukrainer Erik Arushanian. Gegen den Dritten der Junioren-WM 2018 in der Kategorie bis 65 kg, Freistil, war der Willisauer jedoch chancenlos und verlor mit 0:10. Da sich der Ukrainer anschliessend aber bis in den Final vorkämpfte, durfte Portmann am Dienstagvormittag zur Repechage antreten.

Dort traf der 20-Jährige auf den Russen Alen Kudzoev. Und auch in diesem Duell musste sich Tobias Portmann geschlagen geben. Der Russe setzte sich mit 7:1 durch und schaffte so den Vorstoss in den Kampf um die Bronzemedaille.

 

Michael Portmann und Israpilov am Samstag im Einsatz

Mit Michael Portmann und Rasul Israpilov stehen diese Woche noch zwei weitere Nachwuchsringer der RCW Lions bei der Junioren-WM in Estland im Einsatz. Die beiden 18-Jährigen bestreiten ihre Wettkämpfe am kommenden Samstag in den Kategorien bis 60 kg, Greco (Israpilov) respektive bis 67 kg, Greco (Michael Portmann). pbi

Hier können Sie den Achtelfinal-Kampf von Tobias Portmann sehen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.