Willisauer feiern den zweiten Saisonsieg

Nach zuletzt zwei Niederlagen ist 2.-Ligist Willisau am Samstagabend im Heimspiel gegen Stans zum Siegen zurückgekehrt. Das Team von Mirko Pavlicevic besiegten die noch sieglosen Nidwaldner mit 3:1. In der 1. Liga dagegen wartet der FC Schötz weiter auf den ersten Vollerfolg: Auswärts bei der U21-Mannschaft von GC setzte es ein 0:2-Niederlage ab.

Die Willisauer (hier Captain Marco Imgrüt, im Heimspiel gegen Sempach) kamen im vierten Meisterschaftsspiel zum zweiten Vollerfolg. Foto Mathias Bühler

Die 2.-Liga-Fussballer des FC Willisau zeigten am Samstagabend die erhoffte Reaktion auf die beiden jüngsten Niederlagen zu Hause gegen Sempach und in Littau. Die Mannschaft des Trainerduos Mirko Pavlicevic/Patrick Bussmann behielten im Heimspiel gegen Stans mit 3:1 die Oberhand und kamen im vierten Meisterschaftsspiel zum zweiten Vollerfolg.

1.-Ligist Schötz dagegen bleibt auch nach drei Spielen auf einem Punkt sitzen. Auswärts gegen die U21-Mannschaft von GC gab es fürs Team von Roger Felber und Reto Purtschert nichts zu holen. Die Schötzer unterlagen mit 0:2.

 

Grosswanger Derbysieg in Buttisholz
In der 3. Liga, Gruppe 3, hat der SC Reiden seinen ansprechenden Saisonstart weiter untermauert. Im Heimspiel gegen Nottwil behielten die Wiggertaler mit 1:0 die Oberhand. Nach drei Partien hat das Team von Trainer Ruedi Krummenacher damit bereits sieben Punkte auf dem Konto.

Der FC Grosswangen-Ettiswil kam derweil im Rottaler Derby auswärts bei Nachbar Buttisholz zum ersten Saisonsieg. Die Grosswanger gingen mit 2:1 als Sieger vom Platz und entschieden somit erstmals seit mehr als vier Jahren wieder ein Derby gegen Buttisholz zu ihren Gunsten.

Die Partie Dagmersellen gegen Altbüron-Grossdietwil hatte wegen zwei Coronafällen im Team der Algroaner und einer daraus folgenden Quarantäneanordnung für die gesamte Mannschaft verschoben werden müssen. pbi

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.