Schötzer meistern die erste Cup-Hürde

1.-Ligist FC Schötz ist in der 1. Runde der Cup-Qualifikation auswärts gegen den FC Dietikon zu einem 7:6-Erfolg nach Penaltyschiessen gekommen. Damit sind die Wiggertaler noch einen Sieg von der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups 2020/21 entfernt.

Entscheidung aus elf Metern: Die Schötzer (hier ein Bild vom Meisterschaftsspiel gegen Luzern II) siegten in Dietikon. Foto mb

Nach 90 Minuten waren zwischen dem FC Dietikon und dem FC Schötz noch keine Tore gefallen. In der Verlängerung schienen die Vorteile zunächst auf die Seite der Schötzer zu fallen, als die Dietiker nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl agieren mussten. Doch die Zürcher gingen mit einem Mann weniger in Führung. Allerdings vermochten die Schötzer durch einen Treffer von Michael Koch postwendend auf diesen Gegentreffer zu reagieren. Bis zum Ende der Verlängerung blieb es beim unentschiedenen Spielstand.

Im nötig gewordenen Penaltyschiessen behielten die Schötzer dann die Nerven. Nach je sechs Schützen stand der knappe Sieg und damit der Einzug in die 2. Runde der Cup-Qualifikation fest. Diese findet im März 2020 statt. Die Wiggertaler treffen dann auf den FC Biel. Die Seeländer setzten sich am Samstag auswärts gegen den FC Oberwallis Naters ebenfalls im Penaltyschiessen durch. Der Sieger dieser Partie qualifiziert sich für die 1. Hauptrunde des Schweizer Cups 2020/21.

3. Liga: Dagmerseller setzen sich ab

In der 3. Liga, Gruppe 3, stand am Samstag eine Vollrunde auf dem Programm. Grosser Gewinner war Leader Dagmerseller: Während die Wiggertaler gegen Aufsteiger Sempach II souverän mit 5:0 gewannen, liessen fast alle Verfolger Punkte liegen. So spielten Reiden (gegen 2:2 gegen Wolhusen) und Algro (1:1 gegen Buttisholz) nach späten Gegentoren nur Unentschieden. Von den Teams aus der Spitzengruppe kam einzig noch Malters beim 5:1 über Grosswangen-Ettiswil zu einem Sieg.

In der unteren Tabellenhälfte verpasste es Schötz II durch eine 1:3-Niederlage gegen Nottwil, die eigene Situation zu verbessern. Gleiches gilt für den FC Zell: Die Hinterländer verloren gegen Ruswil durch ein Gegentor in der 90. Minute mit 1:2. pbi

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.