Noah Käch fährt auf Rang 6

Noah Käch fährt auf Rang 6

Den Final knapp verpasst: Noah Käch klassierte sich an der Universiade auf dem 6. Rang. Foto Swiss University Sports

Noah Käch hat beim Skicross-Rennen an der Universiade in Krasnojarsk den Final nur ganz knapp verpasst. Der Dagmerseller zeigte gute Leistungen und belegte am Ende den 6. Rang.

Bereits in der Qualifikation hatte sich Noah Käch auf dem 6. Platz klassiert. Anschliessend wurde der Wettkampf im ungewohnten Round-Robin-System ausgetragen. In diesen Läufen fuhr der 21-jährige Dagmerseller viermal auf den zweiten und einmal auf den dritten Rang. Damit qualifizierte er sich wiederum als Sechster für den Halbfinal. In diesem hätte er einen der ersten beiden Plätze belegen müssen, um in den Kampf um die Medaillen eingreifen zu können. Das gelang ganz knapp nicht: Hinter Florian Wilmsmann und dem späteren Sieger Artem Nabiulin aus Russland wurde Noah Käch Dritter. Somit blieb ihm die Teilnahme am kleinen Final um die Plätze 5 bis 8. In diesem klassierte er sich hinter seinem Schweizer Teamkollegen Niki Lehikoinen auf dem 2. Rang und somit in der Endabrechnung auf Rang 6.

Mehr dazu im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.