Vierwaldstättersee-Pegel sinkt unter Hochwassergrenze

Der Pegel des Vierwaldstättersees ist in der Nacht auf Donnerstag unter die Hochwassergrenze von 434,45 Metern über Meer gesunken. Damit wurde auch die Gefahrenstufe von 4 (grosse Gefahr) auf 3 (erhebliche Gefahr) zurückgestuft.

Foto Keystone

Am Donnerstagmorgen um 7.40 Uhr betrugt der Wasserstand des Vierwaldstättersees bei Luzern 434,42 Meter über Meer, wie auf der Internetseite des Bundesamts für Umwelt zu entnehmen ist. In den vergangenen 24 Stunden sank das Wasser um 13 Zentimeter.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.