Roland Stöckli gewählt – Mitte behält Ratsmehrheit

Mitte-Mitglied Roland Stöckli setzt sich im zweiten Wahlgang um das letzte Gemeinderatsamt gegen SVP-Kandidat Reto Hügli mit einem Vorsprung von 120 Stimmen durch. Damit hat die Mitte weiterhin die Ratsmehrheit, die SVP bleibt aussen vor.

Das Verdikt der Menznauer Stimmbürgerschaft in diesem zweiten Wahlgang um das fünfte Ratsmandat fiel deutlich aus: Roland Stöckli (Mitte) erhielt 636 Stimmen, Reto Hügli deren 516. Die Stimmbeteiligung betrug 56,34 Prozent (Zum Vergleich: erster Wahlgang 63.2 Prozent).

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!